1. Einführung in Java-Webanwendungen
1.2 Einführung - Teil 2

Was sind Webanwendungen?

Webanwendungen werden über das Web ausgeführt (dies muss allerdings nicht zwangsläufig das Internet sein). Als Client dient ein Browser und der Server wird durch einen Webserver bereitgestellt. Was ist nun das Besondere an Webanwendungen?
 
  • Durch die Tatsache, dass als Client ein Browser zum Einsatz kommt, können Webanwendungen plattformübergreifend eingesetzt werden.
  • Eben weil als Client ein Browser zum Einsatz kommt, muss eine Webanwendung mit den Einschränkungen des HTTP-Protokolls (zur Datenübertragung) und von HTML (zur Darstellung) leben.
  • Eine Webanwendung wird grundsätzlich zustandslos ausgeführt: Es besteht keine dauerhafte Verbindung vom Client zum Server. Allerdings sollte sich eine Webanwendung "irgendwo" merken, wer mit der Anwendung kommuniziert, welche Seite der Anwender gerade abgerufen hat und was der Anwender bisher für Aktionen mit der Anwendung durchgeführt hat. Dazu wird eine Zustandsverwaltung benötigt.
  • Eine traditionelle Webanwendung generiert normalerweise einen Großteil der zurückgelieferten HTML-Seiten und sonstigen Daten dynamisch, d.h. auf eine bestimmte Anfrage eines Clients hin. Dazu sind eine spezielle Software und meist auch eine Erweiterung des Webservers notwendig.
 
Wichtiger Hinweis im Lehrtext:
Hinweis
Das W3C Konsortium arbeitet seit 2009 an der WebSocket API Spezifikation. Die WebSocket API beschreibt ein Übertragungsprotokoll, das auch dauerhafte bidirektionale Verbindungen bei Webanwendungen ermöglicht und somit die Nachteile der ausschließlich zustandslosen Kommunikation des HTTP-Protokolls behebt. Ob die WebSockets ein Erfolg werden, ist derzeit noch unklar. Bei Erscheinen dieser Kursauflage befindet sich die Spezifikation noch in einer Vorabversion, der Editor´s Draft Version
http://dev.w3.org/html5/websockets/
 
Definition im Lehrtext:
Definition
Webanwendungen werden über das Netzwerk (z.B. Internet) ausgeführt. Clientseitig kommt ein Browser zum Einsatz. Serverseitig werden Webseiten je nach Anfrage dynamisch generiert und an den Client zurückgesendet.
 
 
Animiertes Beispiel im Lehrtext:
Animation
Beschreibung der Animation:
Animation zum Ablauf einer Webanwendung.
Beschreibung zur Animation Animation: Eine Webanwendung